#mehrgespart

Sauber gespart mit Sonnenenergie

CO2-neutraler Strom zum Nulltarif

Mit einer Photovoltaikanlage von BRALE Energy werden Sie zum Energieselbstversorger. Dank des eigenen Stromspeichers nutzen Sie Ihren Strom selbst zum Nulltarif. So sparen Sie viel Geld!

Oder Sie speisen den gewonnenen Strom ins Stromnetz ein und erhalten dafür die sogenannte Einspeisevergütung.

Ihre energetische Sanierung mit BRALE Energy – alles aus einer Hand

Mit den Lösungen von BRALE Energy in wenigen Schritten zur eigenen Stromerzeugung

Die Experten von BRALE Energy sind für Sie da und unterstützen Sie ab dem ersten Moment.

Umfangreiche Beratung und Planung

Welche Anlage ist die richtige für Sie bzw. für Ihr Haus? Nutzen Sie den Strom selbst oder möchten Sie ihn einspeisen?

In maximal 9 Wochen geliefert und montiert

Nach Bestellung liefern und montieren wir kurzfristig: Photovoltaikpanels, Wechselrichter und Speicher.

Professionelle Montage und Anschluss

Mit unseren Experten sorgen wir für den professionellen Aufbau und Anschluss.

Einfache Finanzierung

Gerne vermitteln wir Ihnen unseren Partner für die Finanzierung.

So funktionieren die Photovoltaiksysteme von BRALE Energy

Das Sonnenlicht scheint auf die Photovoltaikpanels. Diese wandeln das Licht in Gleichstrom um.

Der Wechselrichter wandelt den gewonnenen Gleichstrom in Wechselstrom um.

Der Wechselstrom kann nun verteilt werden. Das heißt, dass er entweder direkt in die Stromversorgung Ihres Hauses oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Ein Stromspeicher speichert den nicht sofort genutzten Strom, damit dieser z. B. während sonnenarmer Stunden oder für den Betrieb einer Wärmepumpe oder Wallbox verwendet werden kann.

Ein Strom- oder Energiezähler zeigt an, wie viel Strom die Anlage produziert hat und wie viel Strom Sie in Ihrem Haushalt verbrauchen oder ins Netz einspeisen.

Sollte der selbst produzierte Strom Ihren tatsächlichen Strombedarf nicht decken, gewährleistet die Anbindung ans öffentliche Stromnetz kontinuierliche Stromversorgung.

Einspeisen oder selbst
nutzen – der Unterschied

Mit unseren Anlagen können Sie den gewonnenen Strom entweder selbst nutzen oder ins Stromnetz einspeisen – abhängig von Ihrem Bedarf.

Einspeisen

Falls Sie gegen eine Einspeisevergütung ins öffentliche Stromnetz einspeisen möchten, fließt der Strom direkt ins Stromnetz. Ein Stromzähler erfasst, wie viel kWh über Ihre Anlage gewonnen und ins Netz gespeist wurde. Diese Information wird Ihrem Netzbetreiber und Ihrem Stromversorger übermittelt.

Die Menge des eingespeisten Stroms wird genau berechnet und Ihnen vergütet.

Selbst nutzen

Sie möchten den gewonnenen Strom lieber selbst nutzen? In dem Fall fließt der über Ihre Anlage produzierte Strom in einen Speicher. Das kann eine Wallbox sein, mit dem Sie Ihr E-Fahrzeug aufladen. Sie können den Strom aber auch verwenden, um zum Beispiel Ihre Wärmepumpe zu betreiben.